Wolfenschiessen: Luftseilbahn und Strasse auf die Alp Lutersee

Die Zukunft der Alp Lutersee soll gesichert werden. Dazu werden die Luftseilbahn saniert und eine neue Alpstrasse gebaut.

Martin Uebelhart
Drucken
Toni Töngi und Sohn Simon bei der Talstation der Luftseilbahn Rugisbalm–Lutersee.

Toni Töngi und Sohn Simon bei der Talstation der Luftseilbahn Rugisbalm–Lutersee.

Bild: Corinne Glanzmann

Bis im Herbst 2011 entsteht eine Strasse von Rugisbalm nach Alp Lutersee, oberhalb von Grafenort auf dem Gemeindegebiet von Wolfenschiessen. Die Strasse, auf der auch Viehtransporter fahren können, soll die Erschliessung der Alp verbessern. Dadurch soll gesichert werden, dass Rinderbauern auch künftig ihre Tiere auf der Alp sömmern lassen.

Die Luftseilbahn von Rugisbalm nach Lutersee wird gleichzeitig saniert, womit auch die Konzession erneuert werden kann. Die Bahn erhält einen neuen Antrieb. Die Sanierung ist für den kommenden Winter geplant. Es wird einen Betriebsunterbruch von einigen Wochen geben.

Ein Vorprojekt rechnet mit Kosten von rund 1,9 Millionen Franken, je zur Hälfte für Bahn und Strasse. Bereits an ihrer Versammlung vor zwei Monaten konnten die Alpgenossen darüber informiert werden, dass mit der Akzeptanz durch die Umweltverbände gerechnet werden darf.