Strandbad Buochs-Ennetbürgen
Kino-Spektakel: Ein Sommerevent für Klein und Gross

Am Mittwoch startete zum 26. Mal das wohl «bequemste Kino der Welt» sein Sommerprogramm. Der Abend war angenehm temperiert und sternenklar, doch wehe dem, der eine warme Decke vergessen hatte.

Veronika Rojek
Drucken
Langsam kommt die Dunkelheit. Die Zeit bis dahin und zum Start des Films wird entspannt genossen.

Langsam kommt die Dunkelheit. Die Zeit bis dahin und zum Start des Films wird entspannt genossen.

Bild: Veronika Rojek (Buochs, 29. Juni 2022)

Die Kulturkommissionen Ennetbürgen und Buochs präsentieren Jahr für Jahr eine bunte Auswahl an brandaktuellen Filmen im temporären Open-Air-Kino im Strandbad. An insgesamt zwölf Abenden werden Filme wie «Top Gun: Maverick», «King Richard» und «Elvis» auf einer gigantischen Leinwand mit Stereosound projiziert. Der einzige Haken dabei ist, dass die Filme erst bei Einbruch der Dunkelheit gegen 21.45 Uhr beginnen. Doch auch das ist etwas ganz Besonderes, vor allem, wenn man bei Neumond dabei noch einen klaren Sternenhimmel bestaunen kann.

Ein Kinobesuch wird zur Tradition

Yvonne aus Wilen (links) und Karin aus Sachseln.

Yvonne aus Wilen (links) und Karin aus Sachseln.

Bild: Veronika Rojek (Buochs, 29. Juni 2022)

Für manch einen Besucher des Spektakels ist der Kinobesuch fast zu einer Tradition geworden. Yvonne aus Wilen und Karin aus Sachseln sind schon seit rund 15 Jahren mindestens einmal pro Jahr «Stammgäste» des Events und freuen sich jedes Jahr, wenn es wieder so weit ist. «Es geht weniger um den Kinofilm und mehr um die gemeinsame Zeit. Man darf alles selbst mitnehmen, ein wenig ‹Aperöle› und einfach eine Stunde reden, bevor der Film loslegt», sagte Karin mit einem Lachen im Gesicht. Die beiden sind auch schon mal bei Sturm da gewesen. Die ganze Leinwand sei eingeklappt. Doch beide schmunzeln immer noch beim Gedanken an das einzigartige Erlebnis.

«Quality time» für Gotti und ihr Gottenkind

Esther (rechts) und ihr Gottenkind Jascha, beide aus Stans.

Esther (rechts) und ihr Gottenkind Jascha, beide aus Stans.

Bild: Veronika Rojek (Buochs, 29. Juni 2022)

Das dritte Jahr in Folge schenkte Esther ihrem Gottenkind die Eintrittskarten zum Open-Air-Kino in Buochs, während Jascha ihrem Gotti im Gegenzug einen schmackhaften Apéro für den Abend schenkte. Beide tarnten sich auch schon lange vor Beginn des Films als «Bademeisterinnen» und genossen den gemeinsamen Moment eines lauen Juniabends bei eisgekühltem Rosé. Auch bei den beiden ist dies eine im Kalender fest verankerte Veranstaltung, bei der der Film nicht an erster Stelle steht, sondern einfach zum Sommer dazugehört. Sie haben vorsorglich warme Kleider, dicke Decken und bequeme Liegestühle mitgenommen und genossen den guten Anlass zu zweit.

Auf positive Gedanken kommen

Anna (links) und Marina kommen aus der Ukraine und wohnen zurzeit in Beckenried und Buochs.

Anna (links) und Marina kommen aus der Ukraine und wohnen zurzeit in Beckenried und Buochs.

Bild: Veronika Rojek (Buochs, 29. Juni 2022)

Marina kommt aus Donezk und Anna aus Kiew, wobei sie aktuell in Buochs und in Beckenried zu Gast sind. «Der Sommer in der Schweiz ist verwirrend und ich weiss nie, was ich für einen Ausflug alles mitnehmen soll. Erst ist es heiss, dann regnet es und wird kalt. Zehn Minuten später scheint wieder die Sonne. Ich verstehe, dass die Berge ein ganz eigenes Wetter machen, aber so was habe ich nun wirklich noch nie erlebt», lachte Anna und schaute dabei skeptisch zum Himmel. Beide freuen sich am Mittwochabend über das sommerliche Ambiente, die entspannte Atmosphäre und den guten Mix aus Strandbad, Spielplatz und Spektakel. Obwohl sie in Stans und Luzern einen Sprachkurs besuchen würden, sei Deutsch immer noch eine Herausforderung, aber das störte bei dem herrlichen Sommertag niemanden.

Klassenfahrt mit Kinoabend unter dem Sternenhimmel

Nico (links) und Alina aus Bern Bümpliz.

Nico (links) und Alina aus Bern Bümpliz.

Bild: Veronika Rojek (Buochs, 29. Juni 2022)

Kurz vor den Sommerferien sind viele Schülerinnen und Schüler aus der ganzen Schweiz im Land unterwegs. So auch Nico und Alina mit ihrer Schulklasse des Schulhauses Bern Bümpliz. Seit Montag seien sie schon im Trachtenhaus Buochs und konnten am Mittwoch endlich das gute Wetter am Vierwaldstättersee in vollen Zügen geniessen. Nico freute sich vor allem, dass er mit der grossen Gruppe auch kurzfristig Platz im Strandbad bekommen hat, das übrigens für rund 300 Personen Platz hätte. «Der Abend war warm, doch jetzt in der Nacht wird es langsam kalt. Und nicht alle Schülerinnen und Schüler haben unsere Tipps, sich etwas Warmes anzuziehen, ernst genommen», erzählte Nico, während die Schüler in der Filmpause über das Strandbadgelände rennen, um wieder warm zu werden.

Die Premiere der Filmreihe machte «House of Gucci» von Ridley Scott – ein lang gezogenes Drama mit eher flachen Charakteren, das bis 00.45 Uhr scheinbar nur hart gesottene Modefans vom Liegestuhl gehauen hat. Zum Glück steht bei dem tollen Kinofestival nicht der Film per se, sondern das Gesamtpaket an erster Stelle.

Leseraktion

Unsere Zeitung verlost zweimal 2 Tickets für das Kino-Spektakel im Strandbad Buochs-Ennetbürgen, gültig in der Saison 2022. Wer gewinnen möchte, schreibt bis Freitag, 1. Juli, 17 Uhr, ein E-Mail (Stichwort «Verlosung Kino-Spektakel») mit der Adresse und Telefonnummer an: sekretariat@nidwaldnerzeitung.ch. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden benachrichtigt.