Stans
Stansstader Künstler Bebbi Bär zeigt erstmals seine Werke

Während des Lockdowns hat der Maler über 90 Bilder kreiert. In Stans hat er diese nun der Öffentlichkeit präsentiert.

Drucken
Zahlreiche Gäste erschienen zur Vernissage.

Zahlreiche Gäste erschienen zur Vernissage.

Bild: PD

Am vergangenen Samstag hat die erste Vernissage des Malers Bebbi Bär stattgefunden, wie es in einer Mitteilung heisst. Über 120 geladene Gäste fanden den Weg in den Saal im Hotel Engel in Stans, um die Werke zu sehen. Bebbi Bär ist 1949 in Altdorf geboren und aufgewachsen, heute lebt er in Stansstad. Nach absolvierter Schulzeit mit anschliessendem KV-Abschluss bei der Dätwyler AG war Bär im elterlichen Betrieb Möbelhaus Bär in Altdorf tätig. Später eröffnete er sein eigenes Design-Einrichtungshaus in Luzern.

Bebbi Bär spricht zu den Gästen.

Bebbi Bär spricht zu den Gästen.

Bild: PD

«Schon als Kind war der Wunsch, zu malen, gross. Am ersten Tag des Lockdowns habe ich meinen Kindheitstraum verwirklicht. Ich freue mich jeweils, mit kräftigen Farben ein Bild zu gestalten», so Bär. In der Zeit des Lockdowns habe er über 90 Bilder «in einer grossen Vielfalt» gemalt. «Nach dieser Vernissage ist die Motivation noch grösser und einige neue Ideen sind bereits vorhanden.» (lur)

Ein Werk Bärs in der Ausstellung.

Ein Werk Bärs in der Ausstellung.

Bild: PD
Ein Werk Bärs in der Ausstellung.

Ein Werk Bärs in der Ausstellung.

Bild: PD
Ein Werk Bärs in der Ausstellung.

Ein Werk Bärs in der Ausstellung.

Bild: PD

Einige der ausgestellten Werke.

Bild: PD