Stans
Das Kuster Gartencenter startet in den Um- und Neubau

Die ersten Bauarbeiten am Bahnhofplatz in Stans beginnen Mitte August. Als Erstes werden die Gewächshäuser neu- und ein alter Stall umgebaut. Nächstes Jahr beginnen die Bauarbeiten des Wohn- und Gewerbehauses. Dadurch werden die Verkaufsflächen vergrössert.

Drucken

Die Gebrüder Kuster AG hat ein grosses Bauprojekt vor sich: Die Infrastruktur am Bahnhofplatz in Stans wird erneuert. So ist laut einer Mitteilung während der ersten beiden Bauetappen der Neubau der beiden Gewächshäuser und die Umnutzung eines bestehenden Stalls geplant. Nach vier Jahren Planung werden diese am 16. August in Angriff genommen. Dann werden die aktuellen Gewächshäuser durch vier moderne Glashäuser ersetzt und unterkellert. Pünktlich zur Frühlingssaison 2022 sollen sie in Betrieb genommen werden. Ausserdem wird ein älterer Stall, der heute als Lagergebäude dient, umgebaut werden und ebenfalls ab Frühling 2022 die neuen Büros der Gebrüder Kuster AG beherbergen.

Der umgebaute Stall.

Der umgebaute Stall.

Visualisierungen: PD

Die Arbeiten für die dritte Bauetappe nach der Fertigstellung der beiden ersten Etappen im August 2022 beginnen. Dann steht der komplette Neubau des aktuellen Wohn- und Gewerbehauses an, indem sich das Blumengeschäft und Gartencenter befinden.

So soll der Neubau des Wohn- und Gewerbegebäudes aussehen.

So soll der Neubau des Wohn- und Gewerbegebäudes aussehen.

Mit dem Neubau sollen diese zusammengeschlossen werden. Gemeinsam mit den Gewächshäusern wird die Verkaufsfläche innen und aussen dann insgesamt 1800 Quadratmeter betragen, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Der Betrieb bleibt während der gesamten Bauphase geöffnet. Das Gebäude wird zudem 18 Mietwohnungen beherbergen, die ab Sommer 2024 bezugsbereit sein werden.

Die Gebrüder Kuster AG besteht seit 1950 und beschäftigt heute 60 Mitarbeitende. (sok)