Nidwalden
Frühlingscamp in Buochs: 150 Kinder trainierten ihre Skills im Tanzen und Fussballspielen

Jährlich werden von MS Sports Frühlingscamps in verschiedenen Sportarten durchgeführt. Es folgen weitere Camps in Nidwalden und Umgebung.

Kristina Gysi
Drucken

Vergangene Woche übten sich in Buochs rund 150 Kinder aus Nidwalden und Umgebung im Tanzen oder im Fussballspielen. Sie waren Teil der alljährlich stattfindenden Frühlingscamps von MS Sports. Der schweizweit grösste Anbieter für Sportcamps organisiert jährlich 377 dieser Events an 241 Standorten in allen Sprachregionen der Schweiz. Angeboten werden nebst den genannten Sportarten etwa auch Tennis, Reiten und Biken.

Während fünf Tagen konnten sich die Kids im Fussballcamp in Buochs austoben.

Während fünf Tagen konnten sich die Kids im Fussballcamp in Buochs austoben.

Bild: PD

Teilnehmen dürfen Kinder der Jahrgänge 2007 bis 2016. Ein spezielles Angebot für Gäste mit einer körperlichen oder geistigen Einschränkung gebe es nicht, jedoch seien diese selbstverständlich genauso willkommen, sagt die Kommunikationsverantwortliche Angela Käslin auf Anfrage. Jene Kinder, die bereits mit einer körperlichen Behinderung an den Camps teilgenommen haben, hätten dies jeweils gut meistern können.

Weiter arbeite man mit Insieme zusammen, einem Verein, der sich für Menschen mit geistiger Behinderung engagiert. «Betroffene Kinder dürfen mit ihren Betreuerinnen oder Betreuern an jedem unserer 377 Camps teilnehmen», so Käslin. Für je sechs Kinder seien dann jeweils zwei Betreuende vor Ort. Zudem verfügen die Leiterinnen und Leiter der Camps über die für ihre Sportart relevante J+S-Ausbildung. Nur in einzelnen wenigen Ausnahmen werde diese aktuell noch absolviert.

Im Tanzcamp feilten die Kleinen an ihrem tänzerischen Können.

Im Tanzcamp feilten die Kleinen an ihrem tänzerischen Können.

Bild: PD

«Keine finanziellen Barrieren» heisst es in einer Medienmitteilung von MS Sports. Gemeint ist damit, dass auch sozial benachteiligte Kinder die Chance bekommen sollen, an den Sportcamps teilzunehmen. So biete man zusammen mit dem Partnerverein Förderung Kids und Sport (VFSK) einen Rabatt von 80 Prozent für betroffene Kinder. «Grundsätzlich genügt hier ein Nachweis wie beispielsweise eine Kultur-Legi», sagt Käslin. Über diese verfügen beispielsweise Menschen, deren steuerbares Einkommen direkt auf oder unter der Armutsgrenze gemäss den Richtlinien der Schweizerischen Konferenz für Sozialhilfe liegt.

Das Camp der vergangenen Woche in Buochs stand denn auch im Zeichen von Spiel, Spass und Fairplay, schreibt MS Sports in einer Mitteilung. So besuchte etwa der siebenjährige Louis Schürmann aus Stans zum zweiten Mal das Fussballcamp. «Am besten gefällt mir, dass ich neue Freunde kennen gelernt habe und wir den ganzen Tag spielen können», sagt er. Fussball-Camp-Leiter Simon von Bergen lobte zudem die «ideale Infrastruktur» in unmittelbarer Nähe des Chalets Seefeld mit genügend Platz und leckerem Essen. «Auch die Kids sind sehr angenehm und haben untereinander einen respektvollen Umgang», so von Bergen.

Kommende Sportcamps in Nidwalden und Obwalden

Nidwalden

Beckenried, Sportplatz Allmend: Bike Camp vom 19. bis 22. Juli
Hergiswil, Kunstrasen Dorf: Football Camp vom 8. bis 12. August
Buochs, Sporthalle Breitli: Sportcamp vom 8. bis 12. August.

Obwalden

Engelberg, Sportplatz Wyden: Bike Camp mit Übernachtung vom 3. bis 7. Oktober. (Jahrgänge 2007 bis 2014)
Engelberg, Sportplatz Wyden: Bike Camp vom 4. bis 7. Oktober

Hinweis: Weitere Informationen und die Möglichkeit, sich anzumelden, gibt es hier.