Nidwalden
36-Jährige fällt auf dem Pilatus 100 Meter in die Tiefe und verstirbt

Am Samstag kam es auf dem Pilatus zu einem tödlichen Bergunfall. Eine 36-jährige Frau stürzte über einen steilen Abhang und konnte nur noch tot geborgen werden.

Drucken

Eine 36-jährige Berggängerin ist auf dem Pilatus tödlich verunglückt. Wie die Kantonspolizei Nidwalden in einer Mitteilung schreibt, war die Frau am Samstag mit einer Begleitperson unterwegs, als sie aus noch ungeklärten Gründen vom Weg abkam und im Bereich Gsäss rund 100 Meter über steiles Gelände abstürzte. Dabei zog sich die in der Zentralschweiz wohnhafte Frau tödliche Verletzungen zu.

Um 16 Uhr sei die Meldung des Unfalls bei der Kantonspolizei eingegangen, die daraufhin aufgebotene Rega habe die Frau rasch lokalisieren können. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun zusammen mit der Kantonspolizei Nidwalden den genauen Unfallhergang. (mha)