Leserbrief
Ein Sieg der Vernunft

Zum Artikel «Mathisli: Gericht gibt Besitzer recht», Ausgabe vom 16. November

Drucken
Um das Restaurant Mathisli war ein Streit wegen Lärm entbrannt.

Um das Restaurant Mathisli war ein Streit wegen Lärm entbrannt.

Bild: PD

Es kommt mir so vor wie die Menschen, die neben die Kirche ziehen und dann gegen die Kirchenglocken vorgehen. Und auch im vorliegenden Fall ist es genauso, wenn ich mein Haus neben einer bereits bestehenden Gartenwirtschaft baue, hält sich in derselben meistens an einem schönen Sommerabend eine fröhliche Gesellschaft auf und die Gäste starren sicher nicht nur in ihre Smartphone und allen, mit denen ich über diesen Fall sprach, bestätigten das. Ich hoffe, der Herr Hammer zieht diesen Prozess jetzt weiter, dass diese unpassende Haus samt ihrer Bewohner wegmüssen, und so spontan fällt mir dazu ein, ein reines Gewissen ist ein gutes Ruhekissen, ob das wohl auf die Bewohner zutrifft? Ich möchte nicht alle Bewohner dieses Hauses in Geiselhaft nehmen, zu genau weiss ich, wie schwer es andere haben, mich von meiner richtigen (Freud’scher Versprecher) Meinung abzubringen. Meine Frau kann ein Lied davon singen.

Michael Lange, Stansstad