Landratswahlen
Grüne Buochs treten mit fünf Kandidierenden zur Wahl an

Mit fünf Kandidierenden aus unterschiedlichen Berufen präsentieren sich die Grünen Buochs für die kommenden Landratswahlen.

Drucken

«Mit einer vollständigen Liste und allen Zutaten, welche die Nidwaldner Politik braucht, treten die Grünen in Buochs an», schreibt die Partei in einer Mitteilung. Die fünf Kandidierenden setzten sich dafür ein, dass in Zukunft die Herausforderung des Klimawandels Vorrang in der kantonalen Politik erhalten soll. Auch sollen die Anliegen der sozialen Gerechtigkeit und der altersgerechten Pflege politisches Gehör finden.

Die Kandidierenden der Grünen Buochs (von links): Anita Fumasoli, Delf Bucher, Mélanie Senn, Marc Risi und Monika Egli.

Die Kandidierenden der Grünen Buochs (von links): Anita Fumasoli, Delf Bucher, Mélanie Senn, Marc Risi und Monika Egli.

Bild: PD

Zuvorderst auf der Liste ist der Bisherige Delf Bucher (65), freiberuflich als Journalist tätig. Er habe sich schon seit längerem als Historiker mit dem Einwirken des Klimas auf die Gesellschaft beschäftigt. Neben ihm reiht sich nun Umweltingenieur Marc Risi (35) doppelt auf der Liste ein, der «viel Praxis aus seiner Tätigkeit im Amt für Umwelt im Kanton Uri mitbringt».

Bildungskompetenz und Fachwissen in Pflege

Drei Kandidatinnen würden für den Anspruch der Grünen stehen, dass im Landrat mehr Frauen vertreten sein sollen. Monika Egli (66) bringe als Gymnasiallehrerin Bildungskompetenz mit, während Pflegeexpertin Anita Fumasoli (47) und Pflegehelferin Mélanie Senn (44) für «die wichtigen Zukunftsfragen der Altersbetreuung ihr Fachwissen einbringen können». Mit den fünf Kandidierenden aus unterschiedlichen Berufen decke die Liste ideal alle wichtigen Politikfelder der Zukunft ab. (lur)