LÄRMSCHUTZGALERIE STANSSTAD: Jetzt kommt der Deckel auf die Galerie

Während der nächsten zwei Monate entsteht die Decke der A-2-Lärmschutzgalerie in Stansstad. Dazu braucht es über 500 tonnenschwere Betonelemente.

Drucken
Bauarbeiter verankern die 13 Tonnen schweren Deckenelemente. (Bild Nadia Schärli/Neue NZ)

Bauarbeiter verankern die 13 Tonnen schweren Deckenelemente. (Bild Nadia Schärli/Neue NZ)

Seit einigen Tagen montieren Bauarbeiter die Deckenelemente für die Lärmschutzgalerie in Stansstad. Laut Angaben des Bundesamtes für Strassen (Astra) ziehen sich diese Montagearbeiten voraussichtlich bis gegen Ende August hin. Bis dahin werden rund 540 vorfabrizierte Deckenplatten und Brüstungselemente verbaut.

Um den Verkehr auf der A 2 nicht zu sehr zu behindern, werden die Arbeiten während der Nacht ausgeführt. Pro Nacht werden 10 bis 14 der rund 13 Tonnen schweren Elemente mit einem 90-Tonnen-Pneukran an Ort und Stelle gehievt und verankert.

Die Autobahn wird in Fahrtrichtung Süden auf einer Länge von rund 290 Metern überdeckt, in Richtung Nord auf rund 490 Metern. Nach Abschluss der Montagearbeiten kommt armierter Beton auf die Deckenelemente. Auf diesem Deckel wird im Frühling 2011 eine Magerwiese angelegt.

Martin Uebelhart

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Nidwaldner Zeitung.