Hergiswil
Selbstunfall mit grossem Sachschaden

Am Freitagabend kam es auf der Seestrasse in Hergiswil zu einem Selbstunfall. Die Autoinsassen hatten Glück im Unglück und blieben praktisch unverletzt.

Drucken
Das Auto wurde beim Unfall stark beschädigt.

Das Auto wurde beim Unfall stark beschädigt.

Bild: Kapo Nidwalden

Zwischen dem Kreisel Acheregg und der Autobahnauffahrt Reigeldossen kollidierte am Freitagabend kurz vor 19.30 Uhr ein Auto zuerst mit der rechtsseitigen Leitplanke. In der Folge schleuderte es über die Gegenfahrbahn und kollidierte mit der linksseitigen Mauer, wo es zum Stillstand kam. Wie die Kantonspolizei mitteilt, war das Auto auf der Seestrasse in Hergiswil von Stans herkommend in Richtung Hergiswil Zentrum unterwegs gewesen.

Die genaue Unfallursache wird nun durch die Kantonspolizei Nidwalden abgeklärt. Ein beim 21-jährigen Fahrzeuglenker durchgeführter Atemalkoholtest verlief negativ. Der Fahrzeuglenker und seine Beifahrerin verletzten sich beim Unfall nur leicht und mussten nicht hospitalisiert werden. Es entstand an der Strasseninfrastruktur sowie am Fahrzeug erheblicher Sachschaden. Im Einsatz standen nebst der Kantonspolizei Nidwalden, der Rettungsdienst sowie ein privates Abschleppunternehmen. (unp)