Forum
«Dorflaube»: Der ideale Platz für die Gemeindeverwaltung

Zur Abstimmung am 15. Mai über den Ausbau der Gemeindeverwaltung Oberdorf.

Drucken

Ich kann dem Gemeinderat Oberdorf für das mutige Projekt Verwaltungsumzug in die «Dorflaube» nur gratulieren. Anlässlich der Präsentation am Orientierungsanlass vom 13. April 2022 und aufgrund des Artikels in der «Nidwalden Zeitung» vom 23. April 2022 wurde mir klar, dass der Ausschuss sich sehr umfassend, vorausschauend und seriös und keinesfalls utopisch, sowohl mit der Finanzierung als auch mit der Planung des Projekts auseinandergesetzt hat. Neben den beiden Gaststätten Eintracht und Schützenhaus, dem alten Zeughaus und dem Landsgemeindeplatz bietet die neue «Dorflaube» einen idealen Platz für die Gemeindeverwaltung.

Ein Platz, der künftig auch ein Treffpunkt in Oberdorf mit guten Infrastrukturen sein wird. Wohlgemerkt, keinesfalls eine Konkurrenz zu den Dorfteilen Büren und Niederrickenbach, sondern eine wichtige Ergänzung. Ausserdem erhält Oberdorf damit endlich ein «Gesicht». Der Plan, mit den Räumlichkeiten der Gemeindeverwaltung in ein Gebäude ins Zentrum der Gemeinde umzuziehen, besteht schon seit vielen Jahren. Also, auf was warten wir?

Mit dem Wechsel in die «Dorflaube» kann die Umnutzung der Parzelle, auf der die Gemeindeverwaltung, das Feuerwehrlokal und die Zivilschutzunterkunft heute stehen, zügig angegangen und die Zukunft von Oberdorf aktiv gestaltet werden. Auch hier hat der Gemeinderat bereits sondiert und überzeugende Überlegungen angestellt. Ich werde am 15. Mai auf jeden Fall für den Umzug der Gemeindeverwaltung in die «Dorflaube» stimmen.

Agnes Illien-Ammann, Oberdorf