Nidwalden
Kantonales Energiegesetz gilt ab 1. November

Die Regierung hat das Datum der Inkraftsetzung nach hinten geschoben.

Drucken
Der Zubau erneuerbarer Energien soll im Kanton Nidwalden gestärkt werden. Hier eine Solaranlage auf dem Dach der Schule Oberdorf.

Der Zubau erneuerbarer Energien soll im Kanton Nidwalden gestärkt werden. Hier eine Solaranlage auf dem Dach der Schule Oberdorf.

Bild: PD

Das neue Energiegesetz tritt am 1. November in Kraft. Der Kanton Nidwalden setzt damit die Energiestrategie 2050 und die Mustervorschriften der Kantone um. Der CO2-Ausstoss der Gebäude soll weiter gesenkt und der Zubau erneuerbarer Energie gestärkt werden. Der Landrat hatte das Gesetz Ende März 2021 verabschiedet. Das ursprüngliche Datum der Inkraftsetzung wurde um drei Monate nach hinten geschoben, um eine genügend lange Übergangsfrist zu gewährleisten, heisst es in einer Mitteilung der Regierung. (pd)