Vierjähriges Mädchen geriet unter einen Linienbus und brach sich ein Bein

OBERÄGERI ⋅ Einen riesigen Schutzengel hatte ein kleines Mädchen in Oberägeri. Die Vierjährige ist von einem Bus der Zugerland Verkehrsbetriebe angefahren worden. Mit einem Beinbruch musste sie ins Spital eingeliefert werden.
16. April 2018, 10:24

Am Sonntagnachmittag, kurz vor 15.45 Uhr, wurde beim Busbahnhof Station in Oberägeri ein vierjähriges Mädchen von einem herannahenden Bus der Zugerland Verkehrsbetriebe erfasst. Der Unfall ereignete sich, als das Mädchen aus einem anderen, stehenden Linienbus heraussprang, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden am Montag mitteilten.

Das Mädchen übersah dabei den herannahenden Bus, worauf es zur Kollision kam. Die 4-Jährige geriet dabei unter das Fahrzeug, wurde jedoch nicht überfahren.

Das Mädchen erlitt einen Beinbruch und wurde vom Rettungsdienst Zug ins Spital überführt.

(pd/zim)


Anzeige: