Selbstunfall mit über zwei Promille

BECKENRIED ⋅ Am Mittwochabend hat sich Beckenried ein Verkehrsunfall ereignet. Der Fahrzeuglenker hat sich dabei verletzt. Der Sachschaden ist gross.
20. April 2017, 09:04

Der 55-jährige Lenker fuhr mit seinem Auto in Beckenried auf der Seestrasse vom Dorf kommend in Richtung Rütenen. Zuerst krachte er in ein parkiertes Auto bei der Verzweigung Rütenen - und anschliessend in die rechte Stützmauer der Rütenenstrasse. In der Folge kippte das Auto der 55-Jährigen und blieb auf der Seite liegen. Er konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien und wurde mit dem aufgebotenen Rettungsteam des Kantonsspitals Nidwalden zur Kontrolle ins Spital nach Stans gebracht.

Stark alkoholisiert

Aufgrund von Alkoholsymptomen wurde beim Lenker ein Atemlufttest durchgeführt, welcher mit mehr als einem Milligramm pro Liter positiv resultierte. Heisst: Der 55-Jährige hatte mehr als 2 Promille Alkohol im Blut.

Der Führerausweis wurde ihm zuhanden der Administrativbehörde polizeilich abgenommen. Neben der Kantonspolizei Nidwalden stand auch die Stützpunktfeuerwehr aus Stans zur Sicherung und Bergung des Unfallfahrzeugs im Einsatz.

pd/shä

Anzeige: