Cham ist die attraktivste Gemeinde der Schweiz

Sechs der zehn besten Schweizer Gemeinden liegen in der Zentralschweiz, sagt ein Ranking. Die Zentralschweizer Hauptorte landen – mit Ausnahme von Zug – im Mittelfeld.
13. Oktober 2011, 09:28

Cham ist die attraktivste Gemeinde der Schweiz – jedenfalls wenn man der Auswertung glaubt, welche die «Weltwoche» in Auftrag gegeben und am Donnerstag veröffentlicht hat. Neben einer tiefen Steuerbelastung verfügt Cham über einen attraktiven Arbeitsmarkt mit rund 7000 Arbeitsplätzen. Wichtiger als tiefe Steuersätze seien gute Schulen und genug Kinderbetreuungsplätze, sagt Gemeindepräsident Bruno Werder. Die Zuger Gemeinden haben weiter Boden gutgemacht (Walchwil auf 3, Risch auf 6, Baar auf 10, Hünenberg auf 15 und Oberägeri auf 15). Da verwundert es wenig, dass die Steuern in Zug, Baar, Walchwil, Cham und Steinhausen in dieser Reihenfolge schweizweit am tiefsten sind.

Die Schwyzer Steuerparadiese verloren an Boden: Freienbach fiel von Rang zwei auf 14 zurück, Wollerau von 5 auf 12 und Feusisberg, im letzten Jahr noch die Nummer eins, muss sich mit Rang zwei begnügen. Entscheidend ist die Lage, so das Rating.

Umgekehrt wirkt sich die schlechte geographische Lage aber auch negativ auf die Beliebtheit eines Dorfes aus. Die Schlusslichter der Rangliste sind allesamt Gemeinden «in strukturschwachen, isolierten Regionen». In der Zentralschweiz liegen die Luzerner Gemeinden Escholzmatt (822), Entlebuch (817) und Pfaffnau (797.) am Schluss der Rangliste.

Hauptorte landen hinten

Keine besonders guten Plätze erzielten die grossen Städte in der Zentralschweiz: Mit Ausnahme von Zug (Rang 11) landen Sarnen auf Platz 125, Schwyz auf 159, Stans auf 162, Luzern auf 250 und Altdorf auf 299 im Mittelfeld.
Der Zürcher Immobilienspezialist IAZI hat alle 868 Gemeinden mit mindestens 2000 Einwohnern nach neunzehn Kriterien, darunter Arbeitsmarkt, Dynamik, Reichtum, Steuerbelastung und Sozialstruktur, bewertet.

rem

Die Top 5 der Zentralschweizer Kantone

Luzern (in Klammern der Rang im Gesamt-Rating)

1. Weggis (47.)
2. Meggen (92.)
3. Sempach (125.)
4. Schenkon (129.)
5. Horw (147.)

Zug

1. Cham (1.)
2. Walchwil (3.)
3. Risch (6.)
4. Baar (10.)
5 Zug (11).

Nidwalden

1. Beckenried (66.)
2. Ennetbürgen (68.)
3. Stansstad (70.)
4. Hergiswil (89.)
5. Stans (162.)

Obwalden

1. Engelberg (75.)
2. Sachseln (94.)
3. Sarnen (125.)
4. Alpnach (197.)
5. Kerns (349).

Uri

1. Altdorf (299.)
2. Schattdorf (338.)
3. Bürglen (502.)
4. Silenen (727.)
5. Erstfeld (750).

Schwyz

1. Feusisberg (2.)
2. Altendorf (4.)
3. Wollerau (12.)
4. Lachen (13.)
5. Freienbach (14.)

rem


Leserkommentare

Anzeige: