Nidwaldner Zeitung Online

Yoga-Übungen fürs Büro

Wir hetzen, wir multitasken, wir networken ... Doch wo bleiben Körper und Seele? Kein Wunder, liegt Yoga im Trend. Denn es tut Geist und Gelenken gut. Zum internationalen Yogatag stellen wir sechs «Asanas» fürs Büro vor.

Bild wird geladen
Die gestreckte Dreieckshaltung: Standhaltung, in der gegrätschte Beine, Rumpf und Arme ein Dreieck bilden. Ausführung: In eine weite Grätsche stellen (ca. 1,20 Meter). Beine strecken, ohne sie durchzudrücken. Muskeln des Beckenbodens kontrahieren, Becken aufrichten. Rechten vorderen Fuss heben, Bein auf der Ferse um 90° nach aussen drehen. Linken Fuss um 30° einwärts drehen. Sich so ausrichten, dass sich die Ferse des rechten Fusses und die Mitte des linken Fusses auf einer Linie befinden. Linken Oberschenkel und Knie auswärts drehen. Arme seitlich in Schulterhöhe ausbreiten. Das Becken weist gerade nach vorn. Übers rechte Bein neigen. Entweder Fussgelenk oder Schienbein fassen oder die Hand innen neben dem Fuss auf den Boden stellen.  (Bild: Corinne Glanzmann)

Artikel zu dieser Bilderserie