KLASSIK

Orgelmatinee

Schweizer Orgelmusik

Am Sonntag, dem 25. Juni, um 11.00 Uhr findet in der Ref. Kirche Zug ein besonderes Orgelkonzert statt: Jean-Christophe Geiser, Organist der Kathedrale Lausanne, spielt im Rahmen der „35. Internationalen Zuger Orgeltage“ neben Präludien von Nicolaus Bruhns und Vincent Lübeck aus der norddeutschen Barockepoche und einem Variationenwerk von Nicolas Séjan vor allem Werke des Schweizer Komponisten Julien-François Zbinden, der dieses Jahr seinen 100. Geburtstag feiern kann. Ausserdem improvisiert Geiser über ein gegebenes Thema. Der Eintritt ist frei (Kollekte).
Seit 1991 wirkt Jean-Christophe Geiser als Titular-Organist der Kathedrale Lausanne. Zwei Jahre später übernahm er an der Hochschule für Musik in Lausanne die Professur für Orgel. Er gehört zu den führenden Schweizer Organisten der Internationalen Konzertszene und ist auch durch zahlreiche Radio- wie CD-Aufnahmen bekannt geworden.
Ihm ist auch das grosse in Zug erklingende Werk „La Cathédrale“ gewidmet, in welchem Zbinden in einer Suite von vier „Aperçus“ einen Gang durch die gotische Kathedrale vom äusseren und inneren Vorhof ins Hauptschiff mit Blick hinauf zu den Triforien und durch das Querschiff mit Sicht auf die Rosette bis in den Chorraum musikalisch umsetzt.
Olivier Eisenmann

Wann: Sonntag, den 25. Juni 2017, 11:00 Uhr  bis 12:00 Uhr

Wo:  ref. Kirche, Zug